Familia Fernandez Rivera (Groupo Pesquera)

Alejandro Fernández musste bereits mit 13 Jahren sein Brot verdienen und übte verschiedene Berufe aus, u.a. verkaufte er Landmaschinen, die er zum Teil selbst konstruierte. In dieser Zeit hatte Ribera del Duero, abgesehen vom Mythos Vega Sicilia, keinerlei Reputation für hochwertige Weine. Man produzierte in diesem unwirtlichen Gebiet mit seinen heißen Sommern und bitterkalten Wintern leichte, helle Rotweine für den sofortigen Konsum.

Doch Alejandro glaubte an das Potential dieser Region und hatte die Vision, auf einer neuen Bodega einen konzentrierten Rotwein zu erzeugen. Erst im Alter von 40 Jahren konnte er in seinem Heimatort Pesquera mit Unterstützung seiner Ehefrau Esperanza Weinberge erwerben und eine eigene Bodega gründen. 1975 brachte er den ersten Jahrgang auf den Markt, der noch auf archaische Weise mit seiner alten Baumpresse gekeltert wurde. Seit 1982 werden die Trauben entrappt und je nach Jahrgang 12 bis 20 Tage mazeriert. Sein weltberühmter Tinto Pesquera wird meist 15 Monate, die Reservas und Gran Reservas 24 Monate und länger in Barriques ausgebaut. Die Weine von Alejandro Fernández sind zeitlose Klassiker, die sich nicht vor modernen Trends verbiegen und internationalen Geschmacksmustern entsprechen müssen. Vielleicht ist das der Grund, warum die Weine so vielen Menschen auf der Welt hervorragend schmecken. Heute wird das Unternehmen von Alejandros Exfrau und seinen drei Töchtern geleitet.



Familia Fernandez Rivera (Groupo Pesquera)

 
  • Im Bukett Aromen von reifen, dunklen Waldbeeren, sowie dezente Röstaromen (Kaffeebohnen). Im Mund dominiert die opulente, an reife Holunderbeeren erin...

  • Im Bukett konzentrierte Aromen von dunklen Beeren, vermischt mit erdigen und leicht animalischen Komponenten. Im Mund wird die Beerenfrucht mit Nuance...

  • Im Bukett Aromen von reifen, dunklen Waldbeeren, sowie dezente Röstaromen (Kaffeebohnen). Im Mund dominiert die opulente, an reife Holunderbeeren erin...

  • Dicht auberginenfarben mit violettem Rand. Das Bukett überzeugt mit animierenden Beerenaromen und wohl dosierten Anklängen der Barriques (Zedernholz,...

  • Dichtes Granatrot. Sehr komplexes und elegantes Bukett, in dem sich wilde Waldbeeren mit geröstetem Kaffee und Gewürzen vereinen, am Gaumen mächtig st...

  • Kräftiges Violettrot. Das noch etwas verhaltene Bukett zeigt nach dem Lüften Anklänge von dunklen Beeren vermischt mit Nuancen von Toast, Zedernholz u...